GermanVideo 2013

Und Gott sah die Erde, und siehe, sie war verdorben!

WARNUNG GOTTES AN DIE MENSCHHEIT VON DIESER WELT! DIE GOTTLOSEN WERDEN DIE STRAFE BEKOMMEN, DIE IHNEN NACH IHRER GESINNUNG ZUKOMMT!


Veröffentlicht am 23. Dezember 2013 von Evangelical Eindtijdspace

Bitte teilen und nicht ändern © BC

Jeremia 51, vers 15

Vollständige Wiedergabe:

Hallo, herzlich willkommen! Am 23. Dezember 2013 überbrachte der Engelbote Gottes von dem allmächtigen Gott, dem Gott von Abraham, Isaak und Jakob die folgende Botschaft, an Endzeitprophet Benjamin Cousijnsen.

Shalom! Ich begrüße Sie in dem wunderbaren Namen von Yeshua HaMashiach, Isa, Jesus Christus von Nazareth. Wahrlich, wahrlich, ich sage Ihnen, mein Name ist Safatja und ich bin ein Engelbote Gottes.

Wahrlich, hören Sie aufmerksam zu!

1. Mose 6, Vers 11 und 12   Die Erde aber war verdorben vor Gott, und die Erde war erfüllt mit Gewalttat. Und Gott sah die Erde, und siehe, sie war verdorben; denn alles Fleisch hatte seinen Weg verdorben auf Erden.

Jeremia 51, Vers 15 und 16  Er, “Gott”, ist es, der die Erde gemacht hat durch seine Kraft, der den Erdkreis gegründet durch seine Weisheit und den Himmel ausgespannt durch seine Einsicht, auf dessen Befehl sich die Menge des Wassers am Himmel ergießt, der Wolken aufsteigen lässt vom Ende der Erde, Blitze macht für den Regen und den Wind aus seinen Kammern herauslässt!

Weisheit 3, Vers 10  Aber die Gottlosen werden die Strafe empfangen, die ihnen nach ihrer Gesinnung zukommt; denn sie beachten den Gerechten nicht und weichen vom Herrn.

Psalm 18, Vers 16  Da wurden sichtbar die Betten des Wassers, und die Fundamente der Welt wurden aufgedeckt vor deinem Schelten, HERR, vor dem Schnauben des Hauchs deiner Nase.

Sirach 2, Vers 18 bis 23  Die den Herrn fürchten, glauben seinem Wort; und die ihn lieb haben, bleiben auf seinen Wegen. Die den Herrn fürchten, tun, was ihm gefällt; und die ihn lieb haben, freuen sich an seinem Gesetz. Die den Herrn fürchten, machen ihr Herz bereit und demütigen sich vor ihm und sagen: Wir wollen lieber in die Hände des Herrn fallen als in die Hände der Menschen; denn seine Barmherzigkeit ist ja so groß, wie er selber ist.

Lies vor: Johannes 3, Vers 16  Hier steht geschrieben: Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.

Ich gehe jetzt, Ruacha, Yeshu, Shalom! sprach der Engelbote Gottes und verschwand.

Und auch ich sage Ihnen, Ruacha, Yeshu, Shalom! Der Herr segne Sie

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf English, Spanisch, Portugiesisch, Indonesisch, Filipino, Swahili, Koreanisch, Russisch und Niederländisch:

Geposted: Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/