GermanVideo 2019

Lass dich nicht aus Gottes Händen wegrauben!

Viele würden ihr Leben für den Herrn einsetzen, sind aber jetzt ein Kind der Welt geworden. Obwohl der Herr so viele Zeichen für diese Schafe getan hatte und durch die Botschaften Gottes gesprochen hatte, ließen sie ihre Herzen verhärten und ihre Augen sind blind geworden. (Bitte warten Sie nach dem Anklicken des Videos einen Moment, bis es wiedergegeben wird.)

Veröffentlicht am 27. Juni 2019 von Evangelical Endtime Machine International

Bitte teilen und nicht ändern © BC

 

Vollständige Wiedergabe:

Hallo, herzlich willkommen! Am 27. Juni 2019 empfing Prophet Benjamin Cousijnsen die folgende Botschaft Gottes von einem Engelboten Gottes.

Shalom! Ich begrüße Sie, Prophet Benjamin Cousijnsen, in dem allmächtigen Namen des Königs der Könige, des Gottes von allem, was lebt, Ihres Herrn, Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus.

Wahrlich,

Matthäus 24, Vers 37  Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird es sein beim Kommen des Menschensohns.
Und Matthäus 23, Vers 12 und 13  Wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden. Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließt vor den Menschen! Ihr geht nicht hinein und die hineinwollen, lasst ihr nicht hineingehen.
Und Vers 20 bis 22  Darum, wer schwört bei dem Altar, der schwört bei ihm und bei allem, was darauf liegt. Und wer schwört bei dem Tempel, der schwört bei ihm und bei dem, der darin wohnt. Und wer schwört bei dem Himmel, der schwört bei dem Thron Gottes und bei dem, der darauf sitzt.

Wahrlich, mein Name ist Rafael.

So gibt es Schafe, die sich taufen ließen und dem Herrn, Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus, nicht mehr angehören,
so wie Lydia und Virginia, weil sie sich von Satan wegrauben ließen, und wie die Schriftgelehrten und Pharisäer denken und wandeln.

Matthäus 23, Vers 28 und 29  So auch ihr: Von außen scheint ihr vor den Menschen gerecht, aber innen seid ihr voller Heuchelei und missachtet das Gesetz. Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Propheten Grabmäler baut und schmückt die Gräber der Gerechten.

Und Johannes 10, Vers 26 und 27  Aber ihr glaubt nicht, denn ihr seid nicht von meinen Schafen. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir.

Wahrlich, viele würden ihr Leben für den Herrn einsetzen.
Aber ihr habt euch aus den Händen Gottes wegrauben lassen und seid jetzt ein Kind der Welt! Obwohl der Herr so viele Zeichen für diese Schafe getan hatte und durch die Botschaften Gottes gesprochen hatte, ließen sie ihre Herzen verhärten und ihre Augen sind blind geworden.

Johannes 15, Vers 23  Wer mich hasst, der hasst auch meinen Vater.

Wer Gottes wahren Propheten hasst, hasst Gott, durch den er gesandt wurde, der nach 16 Jahren aus dem Koma kam, um die Welt zu warnen!

Wahrlich,

Offenbarung 22, Vers 14  Selig sind, die ihre Kleider waschen, dass sie Zugang haben zum Baum des Lebens und zu den Toren hineingehen in die Stadt.

Wer nicht auf den Herrn hören will, geht für ewig verloren, weil man sich nicht bekehrt.
Sie folgen jetzt dem Satan, der in der Welt ist!

Offenbarung 22, Vers 19 und 20  Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht. Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald. – Amen, komm, Herr Jesus!

Amen!

Johannes 3, Vers 16 bis 21  Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er “oder sie” hat nicht geglaubt an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Das ist aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Wer Böses tut, der hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine “oder ihre” Werke nicht aufgedeckt werden. Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine “oder ihre” Werke in Gott getan sind.

Und Psalm 95, Vers 6 und 7  Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem HERRN, der uns gemacht hat. Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand. Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet!

Ich gehe jetzt, sprach der Engelbote Gottes, Ruacha, Yeshu, Shalom!

Und auch ich sage Ihnen, Ruacha, Yeshu, Shalom! Gottes Segen

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Filipino, Indonesisch, Swahili, Surinamisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch und Niederländisch:

Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/