GermanVideo 2019

Kuckuck, Gott sieht Sie!

Viele denken, dass der Herr, Gott, sie nicht sieht, wie sie wirklich sind in ihrem Denken und Wandel. Der Herr ist kadosh, heilig! Vor vielen Jahren gab Benjamin sein Zeugnis in der Kirche; es war sein erstes Mal. Hören Sie, was dann passierte … (Bitte warten Sie nach dem Anklicken des Videos einen Moment, bis es wiedergegeben wird.)

Veröffentlicht am 12. November 2019 von Evangelical Endtime Machine International

Bitte teilen und nicht ändern © BC

 

Vollständige Wiedergabe:

Hallo, herzlich willkommen! Am 12. November 2019 überbrachte der Engelbote die folgende Botschaft Gottes an Endzeitprophet Benjamin Cousijnsen.

Shalom, Kuckuck! Ich begrüße Sie in dem allmächtigen Namen von Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus.
Der Herr ist kadosh, heilig, und er sieht wirklich alles… Kuckuck!

1. Mose 3, Vers 1 bis 5  Und die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott, der HERR, gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Hat Gott wirklich gesagt: Von allen Bäumen des Gartens dürft ihr nicht essen? Da sagte die Frau zur Schlange: Von den Früchten der Bäume des Gartens essen wir; aber von den Früchten des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt: Ihr sollt nicht davon essen und sollt sie nicht berühren, damit ihr nicht sterbt! Da sagte die Schlange zur Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß, dass an dem Tag, da ihr davon esst, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses.

Wahrlich, mein Name ist Revorme, ein Engelbote Gottes.
Obwohl sie wussten, dass sie nicht von dem Baum im Garten essen durften, der eine Lust für die Augen war und zum Greifen war, waren sie Gott ungehorsam und sie hörten auf das listigste aller Tiere, die Schlange, den Teufel. Kuckuck!

1. Mose 3, Vers 8  Und sie hörten die Stimme Gottes, des HERRN, der im Garten wandelte bei der Kühle des Tages. Da versteckten sich der Mensch und seine Frau vor dem Angesicht Gottes, des HERRN, mitten zwischen den Bäumen des Gartens.

Wahrlich, so gibt es viele, die denken, dass der Herr, Gott, sie nicht sieht, wie sie wirklich sind in ihrem Denken und Wandel.

1. Mose 3, Vers 9  Und Gott, der HERR, rief den Menschen und sprach zu ihm: Wo bist du?

Kuckuck! Niemand kann sich mit seinen oder ihren Übertretungen verstecken.

1. Mose 3, Vers 13 und 14  Und Gott, der HERR, sprach zur Frau: Was hast du da getan! Und die Frau sagte: Die Schlange hat mich getäuscht, da aß ich. Und Gott, der HERR, sprach zur Schlange: Weil du das getan hast, sollst du verflucht sein unter allem Vieh und unter allen Tieren des Feldes! Auf deinem Bauch sollst du kriechen, und Staub sollst du fressen alle Tage deines Lebens!

Wahrlich, behalten Sie sich selbst gut im Auge, und seien Sie Gott treu und rein.
Denn der Mund vieler in dieser Welt wird wahrgenommen!

Wahrlich, vor Jahren, als er, Prophet Benjamin, in der Kirche sein Zeugnis gab,
war er so voller Freude und Gottes Feuer, dass er stotterte und während seines Zeugnisses zwischendrin in Zungen sprach und nicht aufhören konnte und den gesamten Gottesdienst übernahm. Kuckuck! Gott sah Benjamins Herz an und es gab keine Verurteilung. Als er aber als 14-Jähriger nach Hause ging, wurde er ausgelacht und sie sagten: “Wie war’s, Engelchen?” Oder sie sagten: “Ich würde nie wieder Zeugnis geben, wenn ich du wäre, Stotterer!”, und man beschimpfte ihn als alles Mögliche, sogar als religiösen Fanatiker, weil er als Einziger in die Kirche ging. Benjamin weiß noch, obwohl er verletzt wurde und die Klagen und die Demütigungen im Haus und unter anderem den Klatsch anhören musste, dass er vom Pastor zu hören bekam, dass viele geweint hatten und vom Heiligen Geist berührt worden waren, obgleich Benjamin von seinem Stottern erschrocken war, weil dies sein erstes Mal war, dass er sich selbst hörte. Viele, die damals in der Kirche waren, kamen auch eine Woche später in der Kirche auf Benjamin zu und dankten ihm für dieses wunderbare, gesegnete Zeugnis!

Wahrlich, Kuckuck! Gott kennt das Herz.
Und wovon das Herz voll ist, davon fließt der Mund über!

1. Korinther 2, Vers 9 bis 14  Sondern wie geschrieben steht: “Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.” Uns aber hat Gott es offenbart durch den Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes. Denn wer von den Menschen weiß, was im Menschen ist, als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? So hat auch niemand erkannt, was in Gott ist, als nur der Geist Gottes. Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, damit wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind. Davon reden wir auch, nicht in Worten, gelehrt durch menschliche Weisheit, sondern in Worten, gelehrt durch den Geist, indem wir Geistliches durch Geistliches deuten. Ein natürlicher Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist, denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt wird.

Kuckuck!
Lassen Sie sich von der listigen Schlange nicht abnehmen, was Sie zu seiner Ehre teilen oder tun wollen, für Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus!

1. Korinther 3, Vers 16 und 17  Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr.
Und Vers 20 und 21  Und wieder: “Der Herr kennt die Überlegungen der Weisen, dass sie nichtig sind.” So rühme sich denn niemand im Blick auf Menschen, denn alles ist euer.

Und 1. Korinther 12, Vers 4 bis 6  Es gibt aber Verschiedenheiten von Gnadengaben, aber es ist derselbe Geist; und es gibt Verschiedenheiten von Diensten, und es ist derselbe Herr; und es gibt Verschiedenheiten von Wirkungen, aber es ist derselbe Gott, der alles in allen wirkt.

Und Galater 5, Vers 22  Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.

Kuckuck! Gott sieht Sie!
Lassen Sie sich nicht davon abhalten oder entmutigen, Gott zu dienen. Tun Sie es! Amen.
Ich gehe jetzt, sprach Gottes Engelbote, Ruacha, Yeshu, Shalom!

Und auch ich sage Ihnen, Ruacha, Yeshu, Shalom!

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Filipino, Indonesisch, Swahili, Surinamisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch und Niederländisch:

Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/