GermanVideo 2019

Islam weltweit aufgezwungen

Auch in vielen Schulen wird der Islam heutzutage aufgezwungen und man will, dass man einen Kniefall macht und ein Gebet an Allah richtet, wodurch man sich bekehrt und sich dem Islam unterwirft! In vielen Krankenhäusern und auf vielen Flughäfen und Luftstützpunkten hat man sogar einen Gebetsraum für den Islam. Ladenbesitzer werden oft gezwungen, Kopftücher zu tragen. (Bitte warten Sie nach dem Anklicken des Videos einen Moment, bis es wiedergegeben wird.)

Veröffentlicht am  17. Juli 2019 Evangelical Endtime Machine International

Bitte teilen und nicht ändern © BC

 

Vollständige Wiedergabe:

Hallo, herzlich willkommen! Am 17. Juli 2019 überbrachte der Engelbote die folgende Botschaft Gottes an Endzeitprophet Benjamin Cousijnsen.

Shalom! Ich begrüße Sie in dem allerheiligsten und kraftvollsten Namen jemals, dem Namen von Yeshua HaMaschiach, Isa, JHWH, Jesus Christus.

Wahrlich, so spricht der Herr, JHWH:

Jesaja 42, Vers 8  Ich bin Jahwe, das ist mein Name. Und meine Ehre gebe ich keinem anderen noch meinen Ruhm den Götterbildern.
Jesaja 44, Vers 2  So spricht der HERR, der dich gemacht und von Mutterleibe an dich gebildet hat, der dir hilft: Fürchte dich nicht … so weit.
Vers 6  So spricht der HERR, der König Israels und sein Erlöser, der HERR der Heerscharen: Ich bin der Erste und bin der Letzte, und außer mir gibt es keinen Gott.
Und Vers 9 und 10  Die Bildner von Götterbildern sind allesamt nichtig, und ihre Lieblinge nützen nichts. Und ihre Zeugen sehen nicht und erkennen nicht, damit sie zuschanden werden. Wer hat je einen Gott gebildet und ein Götterbild gegossen, damit es nichts nützt?

Wahrlich, ob man jetzt einander anbetet oder ein gegossenes Bild anbetet, das nicht sieht oder hört, so spricht der Herr:

Jesaja 45, Vers 5  Ich bin der HERR “JHWH” und sonst keiner. Außer mir gibt es keinen Gott. So weit.

Wahrlich, weltweit wird der Islam aufgezwungen, so auch in vielen Schulen,
und man will, dass man einen Kniefall macht und ein Gebet an Allah richtet, wodurch man sich bekehrt und sich dem Islam unterwirft! Wahrlich,

Jesaja 63, Vers 10  Sie aber, sie sind widerspenstig gewesen und haben seinen heiligen Geist betrübt. Da wandelte er sich ihnen zum Feind. So weit.

Hören Sie auch die Botschaft mit dem Titel an “‘Mein Deckname ist Satan’, sagt Allah!” Wahrlich, mein Name ist Revelado, ein Engelbote Gottes. Durch die Masseneinwanderung wurde dies zustande gebracht! Auch in vielen Krankenhäusern hat man einen Gebetsraum für den Islam und auf vielen Flughäfen und Luftstützpunkten unter anderem. Auch viele Ladenbesitzer werden oft gezwungen, Kopftücher zu tragen, aus Respekt vor dem Islam! Wahrlich,

Johannes 8, Vers 16 und 17  Wenn ich aber auch richte, so ist mein Gericht wahr, weil ich nicht allein bin, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. Aber auch in eurem Gesetz steht geschrieben, dass das Zeugnis zweier Menschen wahr ist.
Vers 12  Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 10, Vers 7 und 8  Jesus sprach nun wieder zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ich bin die Tür der Schafe. Alle, die vor mir gekommen sind, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe hörten nicht auf sie.
Und Vers 26 bis 30  Aber ihr glaubt nicht, denn ihr seid nicht von meinen Schafen, wie ich euch gesagt habe. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben. Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters rauben. Ich und der Vater sind eins.

Wahrlich, indem man vor dem Islam einen Kniefall macht, oder vor einem Bildnis, geht man rettungslos für ewig verloren!

Johannes 3, Vers 16 bis 21  Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er “oder sie” nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Arges tut, hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine “oder ihre” Werke nicht bloßgestellt werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine “oder ihre” Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.

Ich gehe jetzt, sprach Gottes Engelbote, Ruacha, Yeshu, Shalom!

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Filipino, Indonesisch, Swahili, Surinamisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch und Niederländisch:

Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/