GermanVideo 2017

Ein Kampf auf Leben und Tod!

Prophet Benjamin Cousijnsen erinnerte sich selbst an dieses Ereignis nicht mehr, weil der Herr es nach dem Ereignis auch wieder wegnahm. Der Engelbote selbst erläuterte es. Gott ist imstande, unendlich viel mehr zu tun, als wir bitten oder verstehen oder so wie Ep Ottens immer sang und sagte: “Es gibt keine Grenzen für Jesu Macht für jeden, der ein Wunder von ihm erwartet!” (Bitte warten Sie nach dem Anklicken des Videos einen Moment, bis es abgespielt wird.)

Veröffentlicht am 11. Juli 2017 von Evangelical Endtime Machine International

Bitte teilen und nicht ändern © BC

Vollständige Wiedergabe:

Hallo, herzlich willkommen! Der Engelbote von Gott überbrachte Wort für Wort diese Botschaft Gottes an den Propheten der Endzeit, Benjamin Cousijnsen. Gottes Engel sprach alle Worte, während Prophet Benjamin Cousijnsen alle Worte sofort aufschrieb, und sagte:

Shalom! Ich begrüße Sie in dem allmächtigen Namen von Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus.

Wahrlich, Prophet Benjamin ging vor langer Zeit manchmal zu Besuch zu einem alten Mann, der Ep Ottens hieß.
Er wohnte in Enschede. Hören Sie auch die Botschaft an, getitelt: “Ich erzähle Ihnen über Ep Ottens!” Wahrlich! “Es gibt keine Grenzen für Jesu Macht”, klang es aus seinem Mund, “für jeden, der ein Wunder von ihm erwartet!” Was hatte er für ein Verlangen, nach Hause zu gehen!

Eines Tages ging Benjamin zu ihm und klingelte.
Aber er hörte ein Rumpeln und schaute durch das Fenster hinein. Und er sah Ep Ottens’ Füße, und er lag auf dem Boden. Neben ihm stand jemand in Schwarz! Die Haustür ging plötzlich auf. Benjamin begann zu beten, um Ep Ottens unter dem Blut von Yeshua HaMashiach, JHWH, Jesus Christus, zu beschirmen. Zu seinem großen Schreck stand er Auge in Auge mit einem gefallenen Engel, einem Krieger aus der Finsternis! Sein Name war Kilzich und Kilzich fragte das Folgende: “Bist du Benjamin?”
“Ja, das bin ich.” Benjamin sagte: “Und du bist ein Diener des Abgrunds!”
“Stimmt!”, sagte er. “Entschuldigung für das Durcheinander. Dieser schwache Mensch, der aus Staub gemacht ist, hat mich angegriffen. Was für ein schwaches Wesen ist der Mensch! Ist das Gott? Hahaha! Warum bist du in dem Staub, in diesem Körper?”
Und Benjamin sagte: “Und warum bist du in der Finsternis und dienst Abbadon?”

Ep Ottens kam zu Bewusstsein …
Benjamin sagte: “Ep, erschrecke dich nicht vor dem, was du sehen wirst.”
“Oh, mein Gott!”, rief er aus. “Du, du veränderst dich!”
Der gefallene Engel, Kilzich, sagte: “Einen Schritt näher und seine Kehle ist durchgeschnitten!”

Wahrlich, ein Krieger Gottes kann durch die Zeit hindurchgehen und auf jeden Kampf zurückblicken und ihn sogar nach Gottes Willen verändern!
Ep sagte: “Bist du Benjamin? Du bist ein Engel Gottes und kraftvoll! Oh, mein Gott!”
Benjamin fragte: “Was tust du hier in diesem Haus?”
Kilzich sagte: “Was denkst du? Ich komme um mit dir abrechnen, mit dem himmlischen Engelführer!”
Benjamin sagte: “Lass uns nach draußen gehen.”
“Gut.”
“Du lässt diesen Mann, Ep Ottens, gehen.”
“Zieh dein Schwert!”, rief Kilzich. “Und lass mal sehen, ob du ebenbürtig bist, ausgemusterter Engel! Zieh dein Schwert!”
“Gut”, sagte Benjamin. “Hier ist meine Waffe, die Bibel.”
“Die Bibel, hahaha”, feixte Kilzich.
“Ja”, sagte Benjamin. “Hör nur zu.”

Offenbarung 1, Vers 16  Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Mund ging ein zweischneidiges, scharfes Schwert hervor, und sein Angesicht war, wie die Sonne leuchtet in ihrer Kraft.

Hebräer 4, Vers 12  Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.

Und Epheser 6, Vers 17  Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!

2. Korinther 2, Vers 14 bis 16  Gott aber sei Dank, der uns allezeit im Triumphzug umherführt in Christus und den Geruch seiner Erkenntnis an jedem Ort durch uns offenbart! Denn wir sind ein Wohlgeruch Christi für Gott unter denen, die gerettet werden, und unter denen, die verloren gehen; den einen ein Geruch vom Tod zum Tode, den anderen aber ein Geruch vom Leben zum Leben. Und wer ist dazu tüchtig?

Johannes 3, Vers 16 bis 21  Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Arges tut, hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.

Durch das Wort Gottes, das Prophet Benjamin Cousijnsen aussprach, fiel der gefallene Engel immer wieder auf die Erde zurück.
Dann rannte Kilzich plötzlich weg zu Ep Ottens und schnitt ihm in ein paar Malen die Kehle durch! Aber aus dem Nichts kam plötzlich Gottes Schwert bei Benjamin zum Vorschein. Und er nahm es und warf das Schwert schnell, wie einen Speer, mitten durch die Stirn von Kilzich und sein Kopf wurde zerschmettert und platzte auseinander durch eine Explosion, die dies verursachte. Ep Ottens erinnerte sich an nichts, aber schaute sich unversehrt um … “Warum? Warum …?”, sagte er, “so habe ich doch nicht mein Haus eingerichtet? Warst du schon lange da? Manchmal geht alles an mir vorbei, aber eine Sache nicht!”
“Was meinst du?” fragte Prophet Benjamin.
“Du bist ein Engel!”
“Pst, Klappe dichthalten, ja”, sagte Benjamin lachend, “Ja, denn da sind keine Grenzen für Jesu Macht.”

Wahrlich, sechs Monate später ist Ep Ottens in Frieden gestorben und in den Himmel gegangen.
Mein Name ist Bresium, und ich bin ein Engelbote Gottes und erläutere dieses Ereignis. Dieses Ereignis und sowohl dass er ein Engel war, wurde hiernach wieder aus seinem Gedächtnis weggenommen, weil Gott mit ihm beschäftigt war und dabei war, den Weg vorzubereiten, Schritt für Schritt. Dieses Ereignis, welches stattfand, durfte ich heute mit ihm und Ihnen teilen.
Ruacha, Yeshu, Shalom!, sprach der Engelbote von Gott und verschwand.

Und auch ich sage Ihnen, Ruacha, Yeshu, Shalom! Gottes Segen

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Filipino, Indonesisch, Swahili, Surinamisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch und Niederländisch:

Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/