GermanVideo 2012

Ich sah einen Kirchsaal voll mit Eseln!

30.08.2012  Benjamin befindet sich während dieser Traumvision zunächst außerhalb der Kirche. Hiernach betrachtet Benjamin die Kirche von innen, während der Gott von Isaak, Jakob und Abraham spricht!

Veröffentlicht am 1. September 2012 von eindtijdspace

Bitte teilen und nicht ändern © BC

ezels

Vollständige Wiedergabe:

Hallo! Am 30. August 2012 erhielt Benjamin Cousijnsen eine ganz besondere Traumvision. Dies ist sein Bericht.

Hören Sie mal zu…

Der Herr ließ mich eine Kirche von außen sehen…
Diese sah in meinem Traum sehr schön aus. Plötzlich stand ich in der Kirche! Und ich erwartete einen Saal voller Menschen, aber das war nicht so. Hiernach stand ich auf einmal auf der Kanzel und schaute in den Saal hinein, und sah überall Esel herumlaufen, durcheinander. Einige Esel standen in Grüppchen: “Ja, ja!”, durcheinander zu rufen.

Dann hörte ich die Stimme von dem Herrn Gott und die sprach dies:
Dies sind alles Esel. Ich, der Herr Gott, habe zu vielen Kirchen durch meinen Propheten Benjamin gesprochen, aber sie haben nicht hören wollen. Sie sind den Eseln gleich, sie hören nicht einmal auf meine Stimme. Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis. Viele dieser Esel, die denken, dass sie weise sind, und dass sie über mir stehen können. Ihr klatscht über andere und macht Eselsprünge und denkt, dass ihr etwas seid. Aber seht ihr nicht, dass ich, der Gott von Abraham, Isaak und Jakob, der wahre Gott bin und über euch stehe? Ihr sollt nicht Gott spielen! Und ihr sollt euren Schafen keine Dinge auferlegen, die ich nicht gesprochen habe! Denn ihr sprecht nicht in meinem Namen. Ihr sollt auch nicht eure eigenen Kirchenregeln auferlegen, denn die sind auch nicht von mir! Und ihr sollt auch keine Macht über eure Schafe ausüben, welche nicht von mir kommt. Ich sehe euch als Esel, die mein Königreich nicht erben werden, es sei denn, sie bekehren sich und hören auf meine Stimme, und tun, was ich sage.

Ich sah, dass viele Esel Flecken hatten…
Ich dachte an ein Kreuzungsschaf und noch etwas. Aber eine Stimme sagte: Benjamin, das sind die Sünden, die ich dir zeige.
“Aber es sind so viele!”, sagte ich. Ich hörte Betrübnis in seiner Stimme… Dies sind Esel, die ich in einer Kirche zusammenbrachte. Das sprach der Herr. Diese denken, dass sie auf meine Stimme hören, aber sie sind gebunden. Es sind Klatschesel, Rauchesel, Drogenesel, süchtige Trinkesel, und sie denken auch noch, dass sie in meinem Namen sprechen, und voll von meinem Geist sind. Viele sind bereits übernommen und viele von ihnen haben sich auch der Abgötterei schuldig gemacht und hören auf wahrsagende Geister. Ihre Kirche ist voll, voll von Mächten und Kräften, die nicht von mir waren. Die gefallenen Engel waren unter ihnen, und viele sind bereits gleich. Viele denken, dass sie meine Stimme hören, und das ist nicht so, Benjamin. Fast alle Esel haben sich schuldig gemacht an Ehebruch, Hurerei, und viele sind auch im Besitz eines hungrigen Sex-Dämons und sind voller unreiner Gedanken.

“Aber diese Kirche ist so voll! Wo sind die guten Esel?”, fragte ich.
Die gibt es auch schon, hier und da.
“Aber es sind so wenige”, sagte ich.
Diese Esel haben so auch aus Gottes Haus ein Haus der Unreinheit gemacht und es entheiligt. Man entheiligt Gottes Haus durch weltliche Aktivitäten. Ich zeige dir dies, um es durchzugeben, Benjamin. Wer sich nicht bekehrt, wird es mit mir zu tun bekommen. Viele habe ich ihre Tür schließen lassen müssen und es wird noch weitergehen. Hört doch auf euren Propheten Gottes und verurteilt nicht. Hört auf die Wahrheit und fürchtet diesen Propheten nicht, aber fürchtet den Gott von Isaak, Jakob und Abraham!
Dauernd hörte ich: “IA”. Ich wünschte zu sagen: “Schweigt”, das wünschte ich wirklich zu rufen.
Dann sprach der Herr weiter,

Benjamin wünscht sich die gute Nachricht für die Kirchen.
Er spricht, was ich ihm auftrage, es sei gute Nachricht oder schlechte Nachricht. Urteilt ihr über ihn, urteilt ihr über euren eigenen Propheten, den ich euch gegeben habe, der so sprechen muss, so wie ich es ihm auftrage und sage. Er wird nichts mit euren Worten tun, weil er auf mich hört.

Auf einmal sah ich in ein anderes Gebäude… blendend!
“Jetzt sehe ich Schafe”, dachte ich. Und das sah ich auch, schneeweiße! Aber es waren so wenige.
Dies sind auch Leiter der Kirche; sie sind von den Eseln getrennt gestellt.
Ich hielt meine Tränen zurück, aber der Herr klang stolz auf diese Schafe. Doch was für eine heilige Gegenwart Gottes fühlte ich!
Benjamin, sagte er, ich sehe deine Tränen.
“Es sind so wenige!”, sagte ich.
Es werden nur wenige so sein wie diese, die dich auch respektieren und lieb haben. Sie sind dankbar für das, was Gott gegeben hat. Diese stehen auch hinter dir, mit Gebet für dich und deine Arbeiter. Wer meinen Propheten segnet, wird gesegnet. Und wer ihn verurteilt, verurteilt mich.
Dann war der Traum weg…

SHALOM!

 

Hinweis: Volltextanzeige für Gehörlose, Hörgeschädigte und Anderssprachige …

Verwenden Sie z. B. Google Übersetzer und fügen Sie den zu Ihren Favoriten bzw. Lesezeichen hinzu.

BITTE TEILEN SIE DIESE WICHTIGEN BOTSCHAFTEN! ÜBERSETZER SIND WILLKOMMEN

Mehr Botschaften von Benjamin Cousijnsen, auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Indonesisch, Filipino, Swahili, Koreanisch, Russisch, Polnisch und Niederländisch:

Evangelicalendtimemachine.com

Deutsch: https://www.evangelicalendtimemachine.com/category/language/german/